Erfahre mehr über unser E²O Team

Erfahre mehr über unser E²O Team

Seit dem letzten Jahr durften wir einige neue Gesichter in unserer Ostendianer-Familie begrüssen, die reichlich frischen Wind in unser Team bringen. In diesem Blog erfahrt ihr mehr über Janine, Nadja, Sarah, Sina, Sonya und Serena aus dem Datenverarbeitungsteam.

Mehr über Janine

Janine ist leidenschaftliche Entdeckerin und erkundet die Welt gerne mit dem Wohnmobil. Besonders der Norden hat es ihr angetan, weshalb sie mit ihrer Familie bereits 3 Wochen lang durch Norwegen reiste. Auch die Reise nach Finnland – insbesondere Lappland, hat sie begeistert. Die Husky- und Rentierschlittenfahrten in Luosto liessen den Adrenalinspiegel steigen, während die riesengrossen «Popcorn-Tannenbäume» und die gewaltigen Blockhäuser sie zum Staunen brachten. Aber auch die magische Ruhe in der Nacht hat Janine fasziniert. Nordlichter hat sie leider nicht gesehen. Macht aber nichts, denn eine zweite Reise in den hohen Norden wird es mit Sicherheit geben!😉 Der grösste Anziehungspunkt ist und bleibt jedoch Hamburg. Die freundliche, manchmal ironisch-schräge und dennoch offene «Seemanns-Art», die geschichtlichen Aspekte und sogar das «Schmuddelwedda» ziehen sie immer wieder in die Hafenstadt.

Mehr über Sarah

Sarah verbringt ihre Freizeit am liebsten in der Natur. Gemeinsam mit ihrer Familie geniesst sie Ausflüge in den Sinnespark, um die Geissen und Alpakas zu beobachten oder einen Spaziergang im Wald, bei dem eine Bratwurst über dem Feuer zum krönenden Abschluss nicht fehlen darf. Sie liebt es, neue Campingplätze zu entdecken, wo neue Abenteuer auf Gross und Klein warten. Besonders gerne kehren sie immer wieder auf den Campingplatz in Engelberg zurück, da dort viele tolle Wanderrouten auf sie warten. Nach einem Tag voller Aktivitäten mit ihrer Rasselbande entspannt Sarah am liebsten beim Lesen von Romanen. Ihr persönlicher Favorit ist «Die Farbe von Glück». Ihre kreative Ader lebt sie aus, indem sie Dekorationen bastelt und mit Acrylfarben malt. Es wird gemunkelt, dass Sarah zu allem, was ihr in die Finger kommt, eine Bastelidee einfällt.😅

Mehr über Sina

Sina ist gerne kreativ und macht zurzeit ihr Studium in visueller Kommunikation mit Vertiefung Design & Art. Auch in ihrer Freizeit experimentiert sie gerne mit neuen Rezepten und lässt ihrer Fantasie beim Nähen freien Lauf. Vor allem praktische Näharbeiten, wie die Erstellung von Lesezeichen, haben es ihr angetan. In den Bergen fühlt sie sich zu Hause. Bei warmem Wetter erkundet sie gerne neue Wanderrouten in der Zentralschweiz und im Winter liebt sie es, die Pisten in der Lenzerheide mit den Skiern hinunter zu flitzen.🤩 Mit ihren Freunden bummelt Sina gerne durch die Gassen von Luzern, wo ein Zwischenstopp in einem schönen und gemütlichen Café natürlich nicht fehlen darf. Eine weitere Leidenschaft von Sina ist das Reisen. Sie liebt es, die Welt zu erkunden und einzigartige Momente mit ihrer Kamera festzuhalten.

Mehr über Sonya

Sonya ist gerne zu Fuss in der Natur unterwegs und geniesst die langen Spaziergänge mit Nova, dem Hund von Carmela. Besonders gerne erkundet sie die Schweiz auf verschiedenen Bergwanderungen. Eine Lieblingsroute oder Ortschaft hat sie nicht, denn es gibt für sie überall etwas Schönes und Neues zu entdecken. Ein kurzer Zwischenstopp in einem Bergrestaurant um ein «kaltes Plättli» zu geniessen, gehört aber zu einem perfekten Ausflug dazu.😉Auch im Winter ist sie gerne aktiv unterwegs und düst die Pisten mit ihren Skiern hinunter oder dreht Pirouetten auf der Schlittschuhbahn. Um sich zu entspannen, macht Sonya gerne Diamant Painting Bilder mit Elfenmotiven oder zieht sich mit einem guten Fantasybuch von ihren Lieblingsautoren Jennifer L. Armentrout oder Sarah J. Maas zurück. Mit Freunden und der Familie spielt sie gerne Gesellschaftsspiele wie Jassen, Joker oder Brandy Dog und im Sommer steht ein Federball-Match hoch im Kurs.

Mehr über Serena

Serenas Herz schlägt im Takt, sobald sie Musik hört. Sie hat bereits verschiedene Tanzstile ausprobiert, doch nichts erfüllt sie so sehr wie der energiegeladene Streetdance. Seit vielen Jahren tanzt sie und hat vor Kurzem begonnen, Kinder und Jugendliche zu unterrichten und ihre Leidenschaft für diese Tanzrichtung mit ihnen zu teilen. Serena geniesse es, mit Freunden neue Cafés und Restaurants zu erkunden und eine gemütliche Zeit zu verbringen. Auch zu Hause ist sie gerne aktiv am Herd und schwingt den Kochlöffel. Ihre Familie und Freunde verwöhnt sie mit ihren eigenen vegetarischen Kreationen und besonders ihre Gemüselasagne ist ein Favorit geworden. (Wir können es kaum erwarten und freuen uns schon jetzt auf eine Verköstigung!😝) An den Wochenenden verbringt sie viel Zeit mit ihren drei Neffen und in der Natur. Eine Wanderung um den Hallwilersee oder eine erfrischende Abkühlung an heissen Sommertagen – Serena ist auf jeden Fall mit dabei!

Mehr davon? Hier gehts weiter...

Gönnen Sie sich eine Tasse Kaffee

und lassen Sie sich dabei Ostendis in einer kurzen, unverbindlichen Live Demo online zeigen.
Jetzt Live Demo vereinbaren
Willkommen im Team Nadine

Willkommen im Team Nadine

Ein weiteres, tolles Teammitglied bereichert seit dem 1. September 2023 das Ostendis-Team im Sales und Customer Support. In diesem Blog erfahrt ihr, warum Nadine reichlich Schwung in unser Team bringt und was sie neben Ostendis alles noch macht.

Nadine & Ostendis

Nadine arbeitet im Sales und Customer Support und hilft unseren Kunden bei den verschiedensten Fragen mit ihrer charmanten und lockeren Art stets weiter. Durch ihre vorherige Tätigkeit als Erwachsenenausbilderin sind auch Konzepterstellungen oder Schulungen für sie kein Problem.

Mit ihrem umfangreichen Wissen, einem grossen Herz, viel Engagement und endloser Energie ist sie ein echter Glückstreffer für unser Team. Wir freuen uns riesig, dich in unserer Ostendianer Familie willkommen zu heissen und geben dich nicht mehr her! 😉

Nadine & Freizeit

Nadine hat eine besondere Verbindung zum Tessin, genauer gesagt zum Maggiatal. Im kleinen Dorf Menzonio hat sie den ersten Teil ihrer Kindheit verbracht, bevor sie nach Zürich zog. Dort, im Tessin fühlt sie sich geborgen, verwurzelt und zuhause. Die satte und üppige Natur, die atemberaubenden Berglandschaften und der rauschende Fluss haben ihr Leben geprägt und ihre Einstellung zur Verbundenheit mit Mensch, Tier und Natur stark geprägt.

Für Nadine sind die Berge, der Wald und die Maggia wahre Kraftorte. Hier findet sie sich immer wieder selbst und kann sich erden. Besonders Wasserfälle haben für sie etwas Magisches. Hat es einen in der Nähe, findet man sie bestimmt dort.😉

Als sie in Wien gewohnt hat, verbrachte sie viel Zeit im Föhrenwald. Hier konnte sie meditieren, die Natur beobachten und geniessen. Nachdem wir ein Bild von ihrem Lieblingsplatz gesehen haben, ist es leicht nachvollziehbar, wieso dieser Ort so besonders für sie ist. Da würden wir auch gerne mal hin!😍

Neben Ostendis hat Nadine ein weiteres Herzensbusiness, das seit 2019 einen grossen Teil in ihrem Leben einnimmt – Ringana. Ihr Antreiber für ihr nachhaltiges Business ist: „Sei du selbst die Veränderung, die du dir in der Welt wünscht“. Die Produkte haben es ihr aus grösstem Respekt gegenüber Tier, Mensch und Natur angetan und erfüllen sie täglich.

Viel Zeit verbringt Nadine mit ihrem Mann Pascal und den zwei Jungs. Ihre Familie ist aktuell ihr Lebensmittelpunkt und wir sind uns sicher – langweilig wird es bei euch nicht.😊

Mehr davon? Hier gehts weiter...

Gönnen Sie sich eine Tasse Kaffee

und lassen Sie sich dabei Ostendis in einer kurzen, unverbindlichen Live Demo online zeigen.
Jetzt Live Demo vereinbaren
HR – vom «lonely Nettworker» zum «verbundenen Networker»

HR – vom «lonely Nettworker» zum «verbundenen Networker»

Die Landschaft des Human Resources verändert sich ständig. Kein HR-Fall gleicht dem anderen, was zu ständig neuen Ansätzen und Arbeitsabläufen im Alltag führt. Zusätzlich tragen neue Herausforderungen wie Datenschutz, Digitalisierung und veränderte Mitarbeiterbedürfnisse dazu bei, dass HR-Aufgaben komplexer werden. Trotz begrenzter Ressourcen und dem Druck, immer für alle da zu sein, müssen HR-Profis lernen, „nein“ zu sagen, wenn es notwendig ist. Dieser Blog zeigt Lösungsansätze auf, wie auch die heutige Zeit im HR hervorragend gemeistert werden kann.

«same, same» aber äbe «different»

Alle, die mit Menschen zu tun haben, wissen: Es gibt kaum einen Fall, der ist, wie der andere. Davon können wir HR-Fachpersonen ein Liedchen trällern. Einfach «Schublade auf und that’s it», war einmal und funktioniert selbst bei den Dauerbrenner-Themen der HR-Arbeit, wie Mitarbeitergesprächen und Rekrutierung schon lange nicht mehr. Zu sehr veränder(te)n sich individuelle Bedürfnisse, Gesellschaft und damit auch der Arbeitsmarkt.

«Grübel, grübel und studier…»

Dann gibt es da einige Neugeborene, die in den letzten Jahren dazu gekommen sind: Employer Branding, Datenschutz, Homeoffice, Digitalisierung, Elektro-Geschäftsauto, virtuelles Führen, 4-Tage-Woche, Schutzstatus S, E-Learning. Eine Auswahl von Themen, die neu auf dem «HR-Bigeli» landen. Die Themen werden mehr und in sich vielfältiger, die Menschen und das Umfeld anspruchsvoller, die HR-Ressourcen aber nicht unbedingt erhöht. Und auch der Anspruch an sich selbst, immer für alle da zu sein, schwebt ja da auch noch im Raum.

Was ist das Resultat? Und was gibt es für Lösungsansätze?

Ständig unter Wasser, weit und breit nur Bäume in Sicht, permanente Überlastung. Das ist keine gute Situation. Wir, die Gesundheit predigen, sollten besser auf unsere eigene achten. Zwei Fragen können helfen:

1. Gehört das Thema ins HR oder wurde es mir, weil es «gäbig geit» und ich selten «nein» sage, delegiert?
2. Was passiert wirklich, wenn ich «nein» sage? Und was passiert, wenn ich immer «ja» sage?

Und die dritte Frage für den Fall, dass das Thema wirklich auf meinen Tisch gehört und ich «ja» dazu sagen muss.

3. Wer könnte mich unterstützen? Die Antwort: Andere HR-Profis, welche die gleichen Themen wälzen.

Vernetzt euch, tauscht aus, nutzt die Erfahrung von HR-Kolleg:innen im HRM Pool

  • «Ist Ferienkauf und 4-Tage-Woche bei euch auch ein Thema?»
  • «Welche Benefits bietet ihr, um als Arbeitgeber attraktiv zu bleiben?»
  • «Wer hat Erfahrung mit E-Learning-Tools?»
  • «Wir wollen ein neues Zeitsystem einführen. Wer kann aus der Praxis eine Empfehlung abgeben?»
  • «Was alles im HR habt ihr schon digitalisiert?»

Holt euch Antworten auf eure Alltagsfragen, Einschätzungen und Empfehlungen zu aktuellen Themen von HR-Kolleg:innen. Und zwar Real-Time und im passwortgeschützten Forum. Ihr kennt die Personen, welche eure Fragen lesen und euch antworten. Der HRM Pool von Temproll verbindet HR-Profis und unterstützt euch im stressigen Alltag, so dass ihr nicht nur Bäume, sondern auch den Wald wieder seht.

Fazit

Die HR-Landschaft ist einer ständigen Veränderung ausgesetzt, was auch zu einer hohen Komplexität führt. Standardlösungen sind nicht mehr ausreichend, da individuelle Bedürfnisse, gesellschaftliche Entwicklungen und der Arbeitsmarkt im Wandel begriffen sind. HR-Profis müssen klug entscheiden, welche Aufgaben sie übernehmen und lernen, „nein“ zu sagen, wenn nötig, um ihre eigene Gesundheit zu bewahren. Die Lösung liegt in der Vernetzung und im Austausch mit anderen HR-Kolleg:innen, wie dem HRM Pool von Temproll, um die Herausforderungen der modernen Arbeitswelt erfolgreich zu bewältigen.

Franziska Flükiger
Koordinatorin des HRM Pools von Temproll 

Der HRM Pool von Temproll ist eine Online-SHARING-Plattform. HR-Fachfragen? Im passwortgeschützten Forum „Austausch unter HR-Profis“ erhalten Sie rasch Antworten von erfahrenen Berufskollegen. Schwankende Auslastung im Unternehmen? Nutzen Sie unser Modell „Mitarbeiter-Sharing“. Jetzt registrieren und sofort Zeit, Ressourcen und Geld sparen!

Mehr unter: LinkedIn und Website


Temproll GmbH
Zentrumsplatz 10 | 3322 Urtenen-Schönbühl
Telefon 031 552 09 00
info@temproll.ch 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Franziska Flükiger, der Verfasserin dieses Beitrags, für die Zusammenarbeit.

Mehr davon? Hier gehts weiter…

Gönnen Sie sich eine Tasse Kaffee

und lassen Sie sich dabei Ostendis in einer kurzen, unverbindlichen Live Demo online zeigen.
Jetzt Live Demo vereinbaren
Die Recruiting-Vorteile der Zusammenarbeit mit einem Personaldienstleister aus Unternehmenssicht

Die Recruiting-Vorteile der Zusammenarbeit mit einem Personaldienstleister aus Unternehmenssicht

In der heutigen wettbewerbsintensiven Geschäftswelt ist die richtige Zusammensetzung des Teams entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens. Die Suche nach qualifizierten und talentierten Mitarbeitenden kann jedoch eine herausfordernde Aufgabe sein, die Ressourcen und Zeit in Anspruch nimmt. Hier kommt die Zusammenarbeit mit einem Personaldienstleister ins Spiel, der den Unternehmen zahlreiche Vorteile bieten kann. In diesem Blog werden wir uns mit einigen Recruiting-Vorteilen auseinandersetzen, die sich aus der Kooperation mit einem Personaldienstleister ergeben.

Unternehmen, die bereits mehrfach mit Personaldienstleister zusammengearbeitet haben, schätzen vor allem folgende Vorteile:

  • Fachwissen im Recruiting
  • Zugang zu einem erweiterten Talentpool
  • Zeit- und Ressourceneffizienz
  • Flexibilität
  • Reduzierte Einstellungsrisiken

Fachwissen im Recruiting

Personaldienstleister verfügen über gezieltes und erprobtes Fachwissen im Bereich der Rekrutierung von Personal. Sie kennen und verstehen die neuesten Trends, Techniken und Best Practices, um hochqualifizierte Talente und Fachkräfte zu identifizieren und anzusprechen. Durch ihre Expertise können Personaldienstleister sicherstellen, dass der Rekrutierungsprozess effektiv und zielgerichtet abläuft.

Zugang zu einem erweiterten Talentpool

Personaldienstleister verfügen über umfangreiche Netzwerke und Datenbanken von qualifizierten Fachkräften. Durch die Zusammenarbeit mit ihnen erhalten Unternehmen Zugang zu einem erweiterten Talentpool, der Kandidaten umfasst, die nicht auf herkömmlichen Stellenportalen zu finden sind.

Zeit- und Ressourceneffizienz

Der Rekrutierungsprozess kann sehr zeitintensiv und fordernd sein, angefangen bei der Erstellung von Stellenanzeigen über das Sichten von Bewerbungen bis hin zu Vorstellungsgesprächen und Auswahlverfahren. Durch die Zusammenarbeit mit einem Personaldienstleister können Unternehmen diesen Prozess auslagern und sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren. Personaldienstleister übernehmen die zeitaufwändigen Aufgaben des Screenings und der Vorauswahl, sodass Unternehmen nur die vielversprechendsten Kandidaten kennenlernen.

Flexibilität

Unternehmensanforderungen können sich schnell ändern, und es kann Phasen geben, in denen plötzlich mehr Personalbedarf besteht. Personaldienstleister bieten die Flexibilität, schnell auf diese Veränderungen zu reagieren. Sie können temporäre, projektbezogene oder langfristige Positionen besetzen, je nach den aktuellen Bedürfnissen des Unternehmens.

Reduzierte Einstellungsrisiken

Die Einstellung der falschen Person kann teuer und zeitaufwändig sein. Personaldienstleister verfügen über erfahrene Recruiter (a), die die Fähigkeiten und die Charaktereigenschaften der Kandidaten sorgfältig bewerten. Dies minimiert das Risiko von Fehleinstellungen und trägt dazu bei, dass nur Kandidaten ausgewählt werden, die auch wirklich zur gewünschten Entwicklung des Unternehmens beitragen können.

Fazit

Die Zusammenarbeit mit einem Personaldienstleister bietet Unternehmen eine Reihe von klaren Vorteilen bei der Rekrutierung von Personal. Von Fachwissen im Recruiting über den Zugang zu einem erweiterten Talentpool, Zeit- und Ressourceneffizienz, Flexibilität, bis hin zu reduzierten Einstellungsrisiken ermöglichen Personaldienstleister Unternehmen, die besten Talente und Fachkräfte effektiv und zielgerichtet zu finden. Die Partnerschaft mit einem Personaldienstleister kann dazu beitragen, die Qualität der Einstellungen zu verbessern, Kosten zu reduzieren und das Unternehmen für zukünftiges Wachstum zu positionieren.

Severin Schiegg

Personalberatung ist Vertrauenssache. Nach diesem Grundsatz und mit dieser Überzeugung ist die M & E Personalberatung AG seit 1989 erfolgreich im Bereich der Selektion und Vermittlung von Arbeitskräften tätig. Als Personaldienstleister mit überschaubarer Grösse können wir den Aspekten Partnerschaftlichkeit und Kundennähe besondere Beachtung schenken. Die persönliche Beziehung geniesst bei uns noch einen ganz speziellen Stellenwert. Viele Kunden wissen genau diese Qualität zu schätzen.

Mehr unter: mepersonal.ch

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei Severin Schiegg, dem Verfasser dieses Beitrags, für die Zusammenarbeit.

Mehr davon? Hier gehts weiter…

Gönnen Sie sich eine Tasse Kaffee

und lassen Sie sich dabei Ostendis in einer kurzen, unverbindlichen Live Demo online zeigen.
Jetzt Live Demo vereinbaren
Reporting im Recruiting – interessante Statistiken und KPIs

Reporting im Recruiting – interessante Statistiken und KPIs

KPIs spielen eine zentrale Rolle um einfach, schnell und effektiv zu rekrutieren. Wieso diese Kennzahlen für die HR Abteilung von grosser Wichtigkeit sind und welche Vorteile ein gezieltes Reporting hat – erfahrt es in diesem Blogbeitrag.

Die Bedeutung von KPIs

KPI ist die Abkürzung für Key Performance Indicators, auf Deutsch nennt man sie Leistungskennzahlen. Die Kennzahlen sind Erfolgsmessinstrumente, welche Aufschluss über den Zielerreichungsgrad oder Erfolg einer Aktivität geben. Anhand von Analysen können datenbasierte Entscheidungen getroffen und Prozesse im Recruiting angepasst sowie optimiert werden.

Wichtigkeit von Recruiting Kennzahlen

Welcher Rekrutierungskanal funktioniert am besten, wie lange dauert der Bewerbungsprozess oder wie viele Bewerbungen haben wir auf die ausgeschriebene Stelle erhalten? Genau diese Fragen lassen sich mit den Leistungskennzahlen beantworten. Die KPIs dienen als Hilfsmittel, um künftige Entscheidungen zu treffen und den Rekrutierungsprozess gezielt zu optimieren. Vertiefter Einblick ins Recruiting sowie einfache Messung und Verfolgung von Unternehmenszielen sind nur einige der Vorteile.

Die wichtigsten KPIs im Überblick

Vorteile Recruiting Reporting

  • Zeit sparen
  • Kosten reduzieren
  • Prozesse optimieren
  • Effizienz steigern
  • Ressourcen bestmöglich nutzen
  • Abweichungen vom Ziel werden frühzeitig erkannt
  • Massnahmen werden effizienter und zielgerichteter

Reporting à la Ostendis

Mit der E-Recruiting Lösung von Ostendis ist dein kompletter Rekrutierungsprozess digitalisiert. Daten und Kennzahlen können deshalb mit wenigen Klicks und ohne grossen Aufwand eingesehen werden. Eine aufbereitete und übersichtliche Darstellung der wichtigsten KPIs direkt im System und jederzeit griffbereit – so macht Reporting Spass. 😉

Mehr davon? Hier gehts weiter…

Gönnen Sie sich eine Tasse Kaffee

und lassen Sie sich dabei Ostendis in einer kurzen, unverbindlichen Live Demo online zeigen.
Jetzt Live Demo vereinbaren